Unverblümt – ein Selbstversuch

Es gibt diese Frauen, die betreten ein Restaurant und strahlen. Sie lächeln, sind immer positiv und man hat sie einfach sofort gern und möchte mit ihnen befreundet sein. Ich bewundere diese Frauen, aber ihre Ausstrahlung macht mich auch ein bisschen nervös. Im Gegensatz zu diesen „Everybody’s Darlings“ leide ich an einem chronischen resting bitchface, mein Humor ist sehr sarkastisch und meine Lebenseinstellung möchte ich nicht als pessimistisch, aber als sehr realistisch beschreiben. 

Der Look dieser Supergirls? Fast immer niedlich mit Blumenkleidchen, Rüsche hier und Glitzer-Applikation da. Meistens sind es die Boho-Prinzessinnen, die mich mit ihrer Einstellung umhauen. Blümchen? Viele Farben? Ich fühle mich eher im Schwarz-Komplettlook wohl. Doch was, wenn ich das ändern würde? Wenn ich mich selbst in eine dieser Boho-Prinzessinen verwandele? Würde ich dann auch dauer-lächelnd durch die Straßen laufen und andere mit meiner Positivität anstecken? Ich werde neugierig und nehme die Herausforderung an. Ich tausche meine Jeans, meine Schnürstiefel und meine schwarzen Basics gegen eine leichte, rosafarbene Hose mit floralem Print, trage ein buntgemustertes Kleidchen und eine süße, weiße Bluse mit blauen Blumenapplikationen.

8

Bereits am ersten Tag bemerke ich einen Unterschied. Ich kann nicht entspannt durch die Straßen schlendern, weil ich ständig an meinem Kleid herumzupfen muss. Das kann nicht grazil aussehen. Allerdings werde ich am Bahnhof von einer älteren Dame nach dem Weg gefragt, und sie lächelt mich sogar freundlich an. Ein erstes Erfolgserlebnis! Anscheinend gleicht das feminine Kleidchen meinen unverändert grimmigen Gesichtsausdruck aus und ich wirke freundlicher. Ich versuche das Kleid an meinem Körper durch möglichst harten Rap und Rock in meinem Ohr zu kompensieren. Auf der Rolltreppe habe ich ständig Angst, dass mir jemand unter den Rock schaut und ich muss darauf achten, wie ich sitze. Die Sympathiepunkte, die ich durch das florale Stück Stoff gewinne, sind meinen Komfort einfach nicht wert.

Deshalb fühle ich mich mit der Hose am nächsten Tag schon wohler. Sie ist zwar rosa und hat einen großen floralen Print, aber das macht mir nichts aus. Ja, es gefällt mir sogar. Ich fühle mich leicht und feminin, und langsam freunde ich mich damit an. Ich erwische mich sogar dabei, dass mein Gesicht nicht mehr ganz so finster wirkt. Mir entweicht sogar ein leichtes Lächeln! Was geschieht mit mir? Werde ich in den Bann der Boho-Hippie-Elfchen gezogen? Spüre ich die Magie? Wenn ich ehrlich bin, würde ich mich aber ohne die Sneaker an meinen Füßen nicht ganz so wohl fühlen. Die Hose ist zwar bequemer und unkomplizierter, doch mein Herz sehnt sich trotzdem nach ein wenig Minimalismus.

6

Am letzten Tag trage ich eine verspielte Bluse. Dazu Jeans (wenigstens das) und glitzernde (!) Schuhe. Ich fühle mich verkleidet, aber ich bin motiviert und möchte mich würdig von meinem Selbstversuch verabschieden. Trotz meines total niedlichen Outfits werde ich vom Kontrolleur im Zug frech angemotzt. Ich möchte sagen „entspannen Sie sich doch mal!“, während ich ein paar Tage zuvor wohl noch an die Decke gegangen wäre. Aber hey, das Leben ist schön! Keine Zeit für Aufregung…nein, ich würde Ihnen etwas vormachen, wenn ich das ernsthaft schreiben würde.

Mein Stil ist in dieser Woche zwar sehr bunt und freundlich, doch bei meiner Einstellung – Fehlanzeige. Ich bemerke keinen Unterschied. Mein Gesichtsausdruck ist nach wie vor grimmig, ich mache die selben sarkastischen Witze wie immer und ich sehe die Dinge auch nicht optimistischer als vorher. 

Ich habe aber aus dieser Woche mitgenommen: Ich fühle mich in gedeckten Farben sehr wohl, aber manchmal schadet ein Ausflug in die bunte Boho-Welt nicht – immerhin gibt es auch schwarze Blumenprints!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close